Zahnärzte in EssenStartseite - Unsere PhilosophieImplantate Essen - Patienteninformation

 

 

 

 

Angstpatienten

Not-/Schmerzfälle

Sprechzeiten

Hotline/Kontakt

 

Sonderregelungen für HärtefallpatientenHärtefälle

Für Patienten mit geringem Einkommen hat der Gesetzgeber Sonderregelungen getroffen. Diese Patienten erhalten bei der Regelversorgung mit Zahnersatz von jeder gesetzlichen Krankenkasse einen Zuschuss von

100%

Dies gilt auch bei der Versorgung mit Zahnkronen und festsitzenden Brücken!





Arbeitslose Patienten, Teilzeitkräfte, Auszubildende, Studenten sowie Rentner sind am häufigsten betroffen. Entscheidend hierbei ist das jeweilige aktuelle monatliche Bruttoeinkommen (siehe Tabelle).

 

Anzahl der Personen

Betrag in €

1 Person z.B. Alleinstehende/r

1190,00

2 Personen
(z.B. Ehepartner oder Mutter / Vater mit 1 Kind )

1636,25

3 Personen
(z.B. Ehepaar mit 1 Kind)

1933,75

Jede weitere zusätzliche Person
(z.B. die zu versorgende Großeltern oder ein weiteres Kind)

297,50

In einigen Fällen wird Ihr persönliches Bruttoeinkommen über diesen Einkommensgrenzen liegen, wobei dann folgende Faustregel anzuwenden ist :

Errechnen Sie den Betrag, mit dem Sie die monatliche Einkommensobergrenze überschreiten und multiplizieren diesen Betrag mit dem Faktor 3. Die daraus resultierende Summe ist identisch mit der maximalen Höhe Ihres persönlichen Eigenanteils beim Zahnersatz (Regelversorgung).

Beispiel:
Sie überschreiten monatlich die gesetzlich vorgegebene Grenze um 100 Euro. Unabhängig vom Umfang des Zahnersatzes liegt Ihre persönliche Grenze automatisch bei einmalig 300 Euro für die komplette Regelversorgung.

Bitte lassen Sie sich beraten!

Zahnarzt Essen

Thomas Herold & Kollegen
Zahnärzte in Essen
Zweigstelle Deichmannhaus am Limbecker Platz, 3. Etage
45127 Essen
Zahnarztpraxis für Essen, Gelsenkirchen, Oberhausen, Duisburg, Mülheim und Bochum.Sonderregelungen für Härtefallpatienten, Berechnung Eigenanteil bei Überschreiten der Einkommensgrenzen.